Header15_01.jpgHeader15_02.jpgHeader15_03.jpgHeader15_04.jpgHeader15_05.jpgHeader15_06.jpgHeader15_07.jpgHeader15_08.jpgHeader15_09.jpg

Schaftbau für Einsteiger

 

November, Dezember, dunkle Zeit, wohl nix für Sommerbiathleten. Wer über die Runden kommen will stürzt sich ins Training im Dunkeln, mit Heißgetränk auf die Couch vor die Glotze, (Achtung die Weltcupsaison 2016/17 startet am Wochenende bei den alten Schweden), oder er pflegt sein Zeug und überarbeitet es.

Einen Blog für Biathleten die Zeit für das Letztere haben und vielleicht sogar ein bißchen dazu lesen wollen, findet ihr auf dieser Seite: zum Schaftbau für Einsteiger.

Munter bleiben... Euer Biathlon-Gifhorn

 


 

 

15 Podestplätze zum Abschluss in Hannover



Am vergangenen Sonntag stand bei sehr schönen und sonnigen Wetter in Hannover der letzte Wettkampf der Niedersachsen-Trophy und der letzte Target Sprint im Jahr 2016 an. Mit dabei waren wieder 11 Sportler vom USK Gifhorn und wir konnten in beiden Wettkämpfen insgesamt 15 Podestplätze erreichen.
 
Im Einzelwettkampf konnte Raphael Kostrewa in der Altersklasse Schüler A den dritten Platz belegen. Bei der männlichen Jugend gewann Alexander Lipinski mit den wenigsten Schießfehlern, Jannes Reinke wurde 5., vor Cedric Kostrewa auf Platz 6. Bei den Herren 1 konnte Georg Paulmann mit nur einem Schießfehler den Wettkampf gewinnen, Steffen Hannich wurde mit einem Schießfehler mehr als Georg Zweiter. Ebenfalls gewinnen konnte Rieka Saucke bei den Damen, aber nur sehr knapp mit zwei Sekunden Vorsprung vor der Teamkollegin Christin Kostrewa, sowie Hanno Löwenthal in der Klasse der Herren 2, Kevin Wochnik belegte hier einen guten dritten Platz. Den Abschluss machte Peter Kostrewa in der Herren AK, er gewann ebenfalls seinen Wettkampf.
Im anschließend stattgefundenen Target Sprint Wettkampf gab es ähnlich gute Podestplätze. Alex, Raphael, Rieka und Christin wiederholten sogar ihre Platzierungen. Alex (Jugend) und Rieka gewannen erneut, Christin (beide Damen) wurde Zweite und Raphael (Schüler) wurde Dritter. Nur Steffen und Georg tauschten ihre Plätze und so gewann Steffen vor Georg in der Herrenklasse.

 


 

Sportlich sonniger Spätsommer-Biathlon


Auch wenn wir fast einen ganzen Monat später als die Jahre zuvor dran waren, der Unterschied war kaum zu merken. Unser vorangekündigter "Spätsommer-Biathlon" hielt mit dem sonnigen Wetter alle Versprechungen. Und wir freuen uns das die 14. Auflage unseres Cups zusammen mit dem 1. Firmen-Biathlon dieses Jahr wieder 115 Teilnehmer nach Gifhorn gelockt hat.


Mit dem 1.Firmen- und Behördenbiathlon haben wir eine sportliche Erweiterung angeboten die für das erste Mal sehr gut angenommen wurde. Hier konnte das Team von der Volksbank BraWo den Sieg für sich verbuchen. Besonders freut uns hier aber auch die Teilnahme dreier Teams der Fritz Reuter Realschule die mit Team 1. und Team 3. die Plätze dahinter belegten.

 

Team VB BraWo : hi. Bjarne Bauer, Jörg Tiede, vo. Quoc-Duc Pham

Aus Sicht der USK Biathleten sticht der Sieg von Alex Lipinski in der Klasse Jugend männlich über 3,2 km, und das komplette Podest bei den Herren 1. mit Hendrik Berner, Georg Paulmann und Dennis Gerdau heraus.

Alle Ergebnisse findet Ihr wie immer hier als PDF

 


 

Vorläufige Startlisten für Sonntag online

Hallo Gifhorn Cupper 2016.

Die vorläufige Startliste mit Stand vom 16.09.16 ist online.

Wir haben also nochmals aktualisiert. Die wirklich verbindlichen Startzeiten werden am Veranstaltungstag vor Ort ausgehängt ! Sollten sich im LG-Schülerbereich noch mehr als 10 weitere Starter anmelden, müssen wir den Start im Lichtpunktbereich entsprechend nach hinten verschieben. Bitte beachtet auch hier die Hinweise am Veranstaltungstag . STARTLISTE HIER 

 


 

USK-Trio knapp an einer Medaille vorbei



Am zweiten Wettkampftag und zugleich letztem Tag der diesjährigen DM im Target Sprint in München hat das USK-Trio, bestehend aus Rieka Saucke, Hanno Löwenthal und Georg Paulmann als Team Niedersachsen 1, die Bronzemedaille im Mixed-Team-Wettkampf der Erwachsenen knapp verpasst! 
Im Halbfinale standen sie noch auf dem dritten Rang, knapp vor dem zweiten Team aus Bayern. Trotz eines sehr guten Finallaufes mussten sie sich dann aber leider den verdienten Siegern aus Bayern, den Zweitplatzierten aus Württemberg und den ebenfalls drittplatzierten aus Bayern geschlagen geben.
Nichtsdestotrotz war es von den drei Gifhornern ein gelungener Auftritt und ein gewonnener vierter Platz, worauf sie stolz sein können!

Ergebnisliste hier.

 


 

Joomla templates by a4joomla