Header15_01.jpgHeader15_02.jpgHeader15_03.jpgHeader15_04.jpgHeader15_05.jpgHeader15_06.jpgHeader15_07.jpgHeader15_08.jpgHeader15_09.jpg

Drei Landesmeistertitel im Target Sprint



Bei der ersten niedersächsischen Landesmeisterschaft im Target Sprint und gleichzeitig Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft Ende August in München konnten wir gleich drei Landesmeistertitel und je einmal Silber und Bronze gewinnen.

Rieka Saucke machte im Finale der Damen ein souveränes Rennen und wurde Landesmeisterin vor den Teamkolleginnen Svenja List auf dem zweiten Platz und Christin Kostrewa auf dem dritten Platz.
Im Finale der Herren 2 konnte auch Hanno Löwenthal ein sehr gutes Rennen zeigen. Durch ein starkes Laufen und gewohnt gutes Schießen verweiß er die anderen Kontrahenten auf die weiteren Plätze und gewann den Wettkampf. Christian Strohal machte ein ebenso gutes Rennen und wurde 4., vor seinem Teamkollegen Peter Kostrewa auf dem 5. Platz.
Ebenso stark machte es Steffen Hannich im Finale der Herren. Mit fehlerfreiem Stehendschießen konnte er sich von seinen Gegnern vor der Schlussrunde absetzen und wurde ebenfalls Landesmeister. Georg Paulmann benötigte beim Stehendschießen zu viele Nachlader, was ihm leider einen Podestplatz kostete. Er wurde am Ende trotzdem guter Fünfter.
Raphael Kostrewa belegte in der Schülerklasse den 7. Platz. In der Altersklasse der Jugend wurde Alexander Lipinski guter vierter, Cedric Kostrewa erreichte den 6. Platz.

Hier sind die weiteren Ergebnisse zu finden.

 


 

Dreimal Staffelbronze zum Abschluss der diesjährigen DM



Versöhnlicher Abschluss am vierten und letzten Wettkampftag mit drei Staffemmedaillen und anschließendem Wetterchaos mit Blitzeinschlag und Regen zu Beginn der Siegerehrung.

Am vierten Wettkampftag konnten wir endlich unsere erhofften Medaillen gewinnen. Georg Paulmann und Steffen Hannich heimsten dabei jeweils zwei Medaillen ein. Erst holte das Herren-Duo mit Björn Frieling vom SV Eversen Luftgewehr-Bronze mit der Niedersachsenstaffel (Bild rechts), dann gab‘s mit unserem Klubkollegen Hendrik Berner als reine USK-Niedersachsenstaffel Rang drei in der Kleinkaliber-Staffel der Herren (Bild links).
Bronze sicherte sich auch noch Christoph Götze mit der niedersächsischen Herren-AK-Staffel im Luftgewehr zusammen mit dem Allerbüttler Frank Weisgerber und Hans Röper aus Wardböhmen.

Zu Beginn der Siegerehrung war dann aber Land unter angesagt. Mit einem Blitzeinschlag nicht weit vom Gelände entfernt und einsetzendem Starkregen musste die Siegerehrung im komplett überfüllten Zelt stattfinden. Das war dann leider etwas chaotisch und eine vernünftige Siegerehrung kam leider nicht mehr zustande. Das sollte der Freude über die gewonnen Medaillen aber nicht beeinträchtigen!

Alle Ergebnisse der Staffeln:
LG-Staffeln (Schüler-Jugend)
LG-Staffenl (Damen-Herren-Junioren)
KK-Staffeln

 


 

Hannich knapp an einer DM-Medaille vorbei



Am dritten Wettkampftag konnten wir in den LG-Massenstarts aller Klassen leider auch wieder keine Medaillen und auch keine Top-6-Platzierungen erreichen. Trotzdem waren bei dieser starken Konkurrenz wieder einige gute Ergebnisse dabei. Steffen Hannich mit dem besten USK-Ergebnis des Tages.

Bei den Herren war es wieder bis zum Ende ganz knapp. Steffen lag bis zum vierten Schießen auf Platz drei, leistete sich dann aber im direkten Duell mit seinen Konkurrenten drei Schießfehler und belegte am Ende dann den 9. Platz. Auch Georg lag in der ersten Hälfte des Rennes auf einem Podiumsplatz, er leistete sich dann aber auch zu viele Stehendfehler um ganz vorne mit dabei zu sein und reihte sich dann auf den 10. Platz ein. Dennis erreichte in diesem Rennen den 26. Platz.
In der Altersklasse der Herren 2 gelang Hanno ein souveränes Schießen mit null Fehler. Er verbesserte sich im Vergleich zum Sprint um zwei Plätze und wurde 17.
Bei der Herren Altersklasse waren Christoph und Peter am Start. Christoph erreichte einen guten 10. Platz und Peter reihte sich auf dem 22. Platz ein.
Christin wurde im Massenstart der Damen mit 2 Schießfehlern 15.
Im Rennen der Jugendlichen konnte sich Alex leider nicht weiter nach vorne kämpfen als im Sprint und wurde 17., ebenso wie Nathalie. Sie belegte am Ende den 25. Platz.

Alle Ergebnisse:
LG-Massenstart (Damen-Herren-Junioren)
LG-Massenstart (Schüler-Jugend-Juniorinnen)

 


 

Gute Ergebnisse am zweiten Wettkampftag der DM



Am zweiten Wettkampftag konnten wir leider auch keine Medaillen mit nach Hause bringen und leider auch keine Top-6-Platzierungen erreichen. Trotzdem waren bei dieser starken Konkurrenz einige gute Ergebnisse dabei.

Alex wurde im Luftgewehr-Sprint der Jugend männlich elfter. Trotz seines guten Schießens mit nur einem Fehler konnte er aber nicht in die ganz vorderen Platzierungen hinein laufen.

Im KK-Massenstart der Herren waren wieder vier USK-Athleten am Start. Alle vier hatten am Schießstand aber nicht ihren besten Tag und machten viele Schießfehler, sodass es auch hier nicht unter die Top-6 reichte. Bester war dabei Hendrik mit einem siebten Platz. Direkt dahinter reihte sich Steffen auf dem 8. Platz ein. Georg erreichte den 11. Platz und Dennis den 16. Platz.
Desweiteren wurde Peter in der Herren Altersklasse ebenfalls 11.

Weitere Ergebnisse:
LG-Sprint (Schüler-Jugend-Juniorinnen)
KK-Massenstart

 


 

Drei Top-6 Platzierungen beim ersten Wettkampftag der DM



Am ersten Wettkampftag konnten wir durch Alex, Hendrik und Steffen drei Top 6 Platzierungen erreichen. Die erhofften Medaillen blieben aber leider diesmal noch aus.

Alex holte sich im KK-Sprint der männlichen Jugend mit 4 Schießfehlern einen sehr guten vierten Platz, welchen er sich auch besonders mit seinem guten Schießergebnis im Vergleich zu seiner Konkurrenz erkämpfte.
Hendrik gewann im KK-Sprint der Herren ebenfalls mit zwei Schießfehlern einen guten 6. Platz. Die Konkurrenz ist in diesem Starterfeld enorm groß, es wurde in seiner letzten Laufrunde nochmal spannend, Hendrik konnte seinen Vorsprung auf Platz sieben mit sechs Sekunden aber verteidigen.

Im anschließenden Herren-Luftgewehr-Sprint verpasste Steffen mit nur 12 Sekunden Rückstand knapp das Podest und landete mit nur einem Schießfehler im liegenden Anschlag und fehlerfreiem Stehendschießen auf Platz vier. Auch hier bestand das Herrenfeld aus über 50 Startern.

Alle Ergebnisse und die der anderen Gifhorner sind hier anzusehen:
KK-Sprint
LG-Sprint

 


 

Joomla templates by a4joomla